Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Polnische AgentenserieDatum07.06.2014 22:58
    Foren-Beitrag von blofeld im Thema Polnische Agentenserie

    Nein, die DVD´s haben leider keine deutsche Tonspur.

  • Wolfgang SchreierDatum28.09.2011 15:41
    Foren-Beitrag von blofeld im Thema Wolfgang Schreier

    Will hier noch nachtragen, daß die DEFA auch den Schreyer-Roman "Alaskafüchse" verfilmt hat.

  • Ich hatte mir die DVD nach dem Erscheinen gleich bestellt und mir an 2 Abenden "Das Grüne Ungeheuer" angeschaut. War für mich als Schreyer-Fan schon ein Muß. Die Romane von Wolfgang Schreyer lernte ich als Westler erst nach der Wende kennen. Habe sie fast alle gelesen. Schreyer ist eine Art Frederick Forsythe der DDR.

  • HafenkneipeDatum02.08.2011 20:42
    Foren-Beitrag von blofeld im Thema Hafenkneipe

    Na das freut mich aber, auch als "Wessi" leistet man ab und zu mal einen guten Kundschafterdienst. ;-)

  • Polnische AgentenserieDatum24.02.2011 10:58
    Thema von blofeld im Forum Andere Kundschafterser...

    Ein Bekannter von mir der aus Oberschlesien stammt hat mir gesagt, daß jetzt in Polen eine 21-teilige Agentenserie auf DVD (10 DVD´s) herausgekommen ist, die von den siebziger bis in die achtziger Jahre im polnischen Fernsehen lief. Übersetzt heißt der Titel der Serie: "07 melde dich!" Ist diese Serie jemandem bekannt und lief die früher im DDR-Fernsehen? Angeblich soll die Serie eine Coproduktion von DEFA und Polen gewesen sein.

  • Wolfgang SchreierDatum16.08.2009 19:07
    Foren-Beitrag von blofeld im Thema Wolfgang Schreier

    Von Wolfgang Schreyer wurde auch das Buch "Preludio 11" verfilmt. Dies geschah auf Kuba zur Zeit der Kuba-Krise. Das DEFA-Team drehte damals unter gefährlichen Umständen in der Nähe der getarnten sowjetischen Raketenstellungen. Es mußte laufend mit einem amrikanischen Luftschlag und mit Überfällen von Batista-Anhängern gerechnet werden, die gegen die Castro-Miliz damals noch einen Guerillakrieg führten. Im Prinzip ein Thriller im Thriller. Den Film gibt es in der Zwischenzeit von Icestorm auf DVD. Übrigens hatte ich Wolfgang Schreyer vor 4 Wochen während meines Urlaubs in Ahrenshoop besucht.

  • Leutnant KlossDatum15.09.2008 12:00
    Foren-Beitrag von blofeld im Thema Leutnant Kloss

    Nein, das war eindeutig eine polnische Serie. Hatte sie mir im letzten Winter angeschaut - mit englischen Untertiteln versteht sich.

  • HafenkneipeDatum02.09.2008 08:27
    Foren-Beitrag von blofeld im Thema Hafenkneipe

    Hallo Marco,
    sie existiert noch, hat auch eine eigene Homepage:

    http://www.zur-kogge.de

    Gruß
    Blofeld

  • AusstattungDatum30.08.2008 20:29
    Foren-Beitrag von blofeld im Thema Ausstattung

    Habe mir "Broederbond" eben auch angesehen. Hast recht, ist ein Porsche. In der letzten Detjen-Folge sah der von hinten in der finsteren Tiefgarage wie ein roter Jaguar E aus...

  • kleine "Fehler" im FilmDatum27.08.2008 11:20
    Foren-Beitrag von blofeld im Thema kleine "Fehler" im Film

    Ach und dann noch die Schlaghosen. In einer der letzten beiden Folgen sieht man den Ehemann von Brigitte Sauer in den typischen Schalghosen der 70er-Jahre. Schrecklich die Dinger! Und das schon 1961...?

  • kleine "Fehler" im FilmDatum27.08.2008 10:11
    Foren-Beitrag von blofeld im Thema kleine "Fehler" im Film

    In den Folgen 1 - 9, die in den 50er u. frühen 60er-Jahren spielen, sah ich eine Menge Telefone, die es damals bei uns im Westen noch gar nicht gab u. die eher nach den 70er-Jahren aussehen. Bei uns war damals das schwarze Telefon mit der hohen Gabel Standard.Erst gegen Ende der 60er-Jahre gab es dann die grauen Telefone u. auch grüne u. orangene.
    Auch die elektrischen Schreibmaschinen die man in der ein oder anderen Folge sieht, gab es so in den 50er-Jahren noch nicht. Sehen auch wie Fabrikate aus den 70er-Jahren aus.

  • HafenkneipeDatum26.08.2008 21:00
    Thema von blofeld im Forum Originalschauplätze un...

    In einer Szene in der Folge "Depot im Skagerrak" sieht man kurz das Innere einer Kneipe. An der Decke hängt eine Modellkogge.Im Jahre 1991 war ich am Rostocker Hafen in einer Kneipe namens "Die Kogge". Soweit ich mich erinnere sah es darin genauso aus. Hat man evtl. in der "Kogge" gedreht?

  • AusstattungDatum26.08.2008 20:51
    Foren-Beitrag von blofeld im Thema Ausstattung

    Bei "Sieben Augen hat der Pfau" habe ich entdeckt, daß in der stillgelegten Fabrik,wo man den Menzel beim Schlüsselnachmachen sieht, an der Wand einige Poster hängen. Auffällig ist Heintje. Aber da dieser Film im Jahre 1961 kurz vorm Mauerbau spielt, kann das nicht stimmen. Heintje "beglückte" uns erst 6 Jahre später, so ab 1967.
    Am Ende desselben Films sieht man Gunter Schoß im roten Jaguar E (Jerry Cotton Flitzer) davonsausen. Der Prototyp wurde im März 1961 erst vorgestellt, könnte gerade so hinkommen.Da war ja ein Ostspion fixer beim Autokauf als mancher westliche Kapitalist.

  • AutogrammadressenDatum26.08.2008 11:30
    Thema von blofeld im Forum Personen (Schauspieler...

    Wer wie ich gerne Autogramme sammelt, hier die Autogrammadresse von 2 der DuV-Mitwirkenden. Beide Schauspieler sind bei derselben Agentur registriert. Natürlich beide getrennt anschreiben u.jeweils einen frankierten u. adressierten Rückumschlag (kleiner Tipp f. Anfänger) beilegen. Das wären Marion van de Kamp u. Gunter Schoß.

    c/o Agentur Tatsch GbR
    Rosa-Luxemburg-Str. 3
    10178 Berlin

  • AusstattungDatum26.08.2008 09:41
    Thema von blofeld im Forum Alles rund um das unsi...

    So, habe nun alle Folgen über eine Quelle erhalten, incl. "Feuerdrachen" I + II u. kann als "Wessi" endlich einmal richtig mitreden.
    Habe mir die ersten 6 Folgen nun angeshen. Finde die Serie klasse u. spannend, aber über die Ausstattung muß ich ja oft grinsen. In Episoden die in den 50er-Jahren spielen, sieht man oft Westautos aus den 60er-Jahren. In einer 50er-Jahre -Folge sogar einen VW-Bus der 70er.Kann ja verstehen, daß ein Mangel an Westautos im Ostblock war und man nur die Autos als "Statisten" benutzen konnte, die verfügbar waren.
    Auch die Mode ist manchmal etwas bizarr. In der 3. Folge als die Schläger auf Detjen in dessen Wohnung warteten (Wilson kam dann mit der MP), sah mir das "Outfit" bei einigen eher nach 1971 als nach 1951 aus.

  • Lofthuser KreisDatum26.08.2008 09:33
    Foren-Beitrag von blofeld im Thema Lofthuser Kreis

    Es wurde im Krieg deutscherseits tatsächlich an der Flugscheibentechnik gearbeitet.
    Hier eine interessante Seite dazu:
    http://www.reichsflugscheiben.de

    Bei dem Interview das sich Detjen mit Wilson mit dem vorsintflutlichen Videorekorder ansahen, wurden tatsächlich die authentischen Namen von Wissenschaftlern genannt, die an den Forschungsprojekten beteiligt waren.

  • Römerkastell SaalburgDatum08.05.2008 13:19
    Foren-Beitrag von blofeld im Thema Römerkastell Saalburg

    Ist im Taunus in der Nähe von Frankfurt/Main. War und ist immer noch ein beliebtes Ziel für die Ausflüge von Schulklassen. War während meiner Schulzeit allein dreimal dort.

  • Ist ja toll. Werde bei DRA mal anfragen, ob man Mitschnitte von diversen Sendungen haben kann. Werden aber bestimmt wieder mindestens 50,00 Euro pro Sendung kosten.
    Die Serie "Kriminalfälle ohne Beispiel" ist besonders intressant, hier wurden West-kriminalfälle vom DDR-Fernsehen verfilmt. Den Fall "Timo Rinnelt" vergesse ich nie. In diesem Jahr kam ich in die Schule, die Medien waren voll davon und die Eltern schärften uns ein: "Geht mit keinem Fremden..."

  • Frankfurt am MainDatum05.01.2008 17:11
    Foren-Beitrag von blofeld im Thema Frankfurt am Main

    Also den Band muß ich mir mal besorgen. Ich arbeite in Frankfurt/Main. In dem Film "For Eyes Only" sieht man bei der Besprechung der US-Geheimdienstler im Hintergrund den Eschenheimer Turm, genau daneben steht nämlich das Gebäude in dem ich im Büro rumhocke. Von der Lage her, könnte es in einem unserer Konfrenzräume sein...

  • Bücher zur SerieDatum05.01.2008 17:04
    Foren-Beitrag von blofeld im Thema Bücher zur Serie

    Als ich über die Serie "Das unsichtbare Visier" googelte bin ich automatisch auf Euch gestoßen. Hatte schon immer großes Interesse an Kriminal- u. Spionagefilmen. Sieht man ja auf meiner Homepage. Diesbezügliche Produkte aus dem Ostblock sind ja hierzulande sehr rar.Die finde ich interessanter wie den Ami-Schrott. Habe immerhin den "Hauptmann Kloss"jetzt im polnischen Original mit anwählbaren engl. Untertiteln, sowie "For Eyes Only", der ja bei Icestorm erschienen ist. Vor vielen Jahren lief mal im Nachtprogramm, ich glaube es war auf RTL, der Industriespionage-Film "Schwarzer Samt" mit Fred Delmare. Bin damals extra länger aufgeblieben um den Film aufzuzeichenen. Später habe ich ihn dann aus Versehen wieder gelöscht. Wurde seitdem nie wieder gezeigt....

Inhalte des Mitglieds blofeld
Nachwuchskader
Beiträge: 25
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Wir möchten daher betonen, dass wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der hier gelinkten Seiten haben und uns diese nicht zu Eigen machen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: matze55
Besucherzähler
Heute waren 16 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 438 Themen und 2724 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
der karierte hut, Torsten Fischer

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz