#1

Horst Schulze

in Personen (Schauspieler, Visierschaffende, hist. Vorbilder usw.) 19.12.2006 18:23
von DuV-Fanclub Gründungsmitglied | 1.070 Beiträge
Hallo Freunde!

Mir ist aufgefallen, dass Horst Schulze in diversen politischen Abenteuerstoffen mitspielt, in welchen er Juristen verkörpert, so außer im Visier im "Geheimnis der Anden" und in "KFK an PTX - Die rote Kapelle" ... gibt es noch Filme in welchen er als Jurist fungiert?

Gruß Marco!



Hätte die DDR das durch die Wismut AG geförderte Uranerz zu Weltmarktpreisen und zu harter Währung verkaufen dürfen, wäre (Ost-)Berlin das Dubai der 50er Jahre geworden!

zuletzt bearbeitet 19.12.2006 18:42 | nach oben springen

#2

RE: Horst Schulze

in Personen (Schauspieler, Visierschaffende, hist. Vorbilder usw.) 20.12.2006 15:28
von Chrissi Nachwuchskader | 16 Beiträge

Hallo alle miteinander,

Horst Schulze verkörperte in den DEFA-Filmen "Solange Leben in mir ist" und "Trotz alledem" Karl Liebknecht und der ist ja bekanntermaßen ebenfalls Jurist, sprich Rechtsanwalt gewesen. Übrigens sind das zwei hervorragende Spielfilme, die ich mir erst kürzlich angesehen habe. Solche Rollen verkörpert er m. E. einfach meisterhaft.

Herzliche Grüße Chris


nach oben springen

#3

RE: Horst Schulze

in Personen (Schauspieler, Visierschaffende, hist. Vorbilder usw.) 12.10.2009 21:48
von lillimarleen Führungsoffizier | 109 Beiträge

Filmschauspieler A-Z, Henschelverlag Berlin 1980

Unter "Horst Schulze" werden folgende Filme genannt:
1958: Emilia Galotti
1960: Hochmut kommt vor dem Knall
1962: Freispruch mangels Beweisen
1963: Jetzt und in der Stunde meines Todes
1966: Dr. Schlüter (DFF-Film)
1966: Lebende Ware
1967: Geschichten jener Nacht
1968: Der Mord, der nie verjährt
1968: Mord am Montag
1968: Der Streit um den Sergeanten Grischa (DFF-Film)
1969: Jungfer, sie gefällt mir
1969: Weiße Wölfe
1970: Effi Briest (DFF-Film)
1971: KLK an PTX - die Rote Kapelle
1971: Osceola
1972: Die Bilder des Zeugen Schattmann (DFF-Film)
1973: Die Brüder Lautensack (DFF-Film)
1973: Na krawedzi (DFF: Monsieur Paul läßt grüßen)
1974: die Wahlverwandschaften
1975: Front ohne Flanken (SU)
1976: Wahl des Ziels (SU)
1979: Für Mord kein Beweis
1979: Abschied vom Frieden (DFF)





nach oben springen

#4

RE: Horst Schulze

in Personen (Schauspieler, Visierschaffende, hist. Vorbilder usw.) 01.05.2017 22:47
von Max Otto von Stierlitz Nachwuchskader | 18 Beiträge

Verspätet aber von ganzem Herzen viele Glückwünsche an Horst Schulze, der am 26. April seinen 96. Geburtstag beging.

Da hier nach Rollen von Horst Schulze im juristischen Fach gefragt wurde: in "Jungfer, Sie gefällt mir" (1969) - einer sehr freien Adaption von Kleists "Der zerbrochene Krug" - verkörpert Horst Schulze den Justizrat Walter und in der Arnold-Zweig-Adaption "Der Streit um den Sergeanten Grischa" (1968) spielt er den Kriegsgerichtsrat Posnanski, der versucht den Titelhelden vor der Hinrichtung zu bewahren.

In der oben aufgeführten Filmographie, die inzwischen naturgemäß weitaus umfangreicher ist und leider seine erste große Fernsehhauptrolle als investigativer, couragierter Chefredakteur Jürgen Brandt in dem spannenden Zweiteiler "Tote reden nicht" ( 1962) ebenso unterschlägt wie seine grandiose Darstellung in "Hans Beimler, Kamerard" (1969), verkörpert Horst Schulze höchst unterschiedliche Rollen: Nazikriegsverbrecher wie in "Lebende Ware" und in "Für Mord kein Beweis" (letzterer begeht darüber hinaus noch einen Mord an seiner Frau), antifaschistische Widerstandskämpfer wie Adam Kuckhoff in "KLK an PTX - Die Rote Kapelle", den in die Planung des Attentats vom 20. Juli 1944 verwickelten Offizier Oberst Ressow in "Dr.Schlüter", skrupellose Profiteure in den beiden Indianerfilmen "Weiße Wölfe" und "Osceola", literarische Helden wie den preußischen Landrat Baron Geert von Instetten in "Effi Briest" sowie den Prager Zeitungsverleger Alexander Reither in "Abschied vom Frieden".

Für mich gibt es keinen wandlungsfähigeren und vielseitigeren Schauspieler in der damaligen DDR als Horst Schulze zumal, wenn man sich darüber hinaus noch seine Rollen im Musiktheater vergegenwärtigt.

nach oben springen

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Wir möchten daher betonen, dass wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der hier gelinkten Seiten haben und uns diese nicht zu Eigen machen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Herr Spejbl
Besucherzähler
Heute waren 42 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 433 Themen und 2713 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Torsten Fischer

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen