#1

Forschungsauftrag: Was war zuerst da? Roman oder Film???

in Die Visier-Bücher, sowie alle weiteren Publikationen in Printmedien 03.04.2009 21:18
von DuV-Fanclub Gründungsmitglied | 1.070 Beiträge



Hallo Leute!

Mir ist da mal seit geraumer Zeit eine Überlegung gekommen, die ich noch nicht ganz klar Beurteilen kann ...

Und zwar, waren wir ja bisher davon ausgegangen, dass erst die Romanvorlagen da waren und dann die Filme davon gedreht wurden ... (ich rede hier nur von den Teilen 1-9 und den 4 Büchern).

Nun müsste man abklären, wann denn Roman Nr. 4 herausgegeben bzw. geschrieben wurde ... vor oder nach der Filmausstrahlung ...

Viele werden nun Fragen warum das denn wichtig ist, ...

Nun ganz einfach ... es heißt ja, dass die letzten Teile (Drehbuch der Filme) umgeschrieben wurden da AMS seine Ausreise beantragt hatte bzw. ihm der "Sonntag verordnet wurde" ...

Wenn dies so wäre und der Roman wurde erst danach erstellt, dann ist dieser natürlich auch umgeschrieben wurden, wenn auch die Handlung (Flucht in die DDR) etwas aufwändiger dargestellt wird ... ABER kommt ja zu dem selben Ende wie der Film ... man müsste also mal an das URMANUSKRIBT kommen ... ggf. ist ja da was im Familiennachlass der Autoren zu finden oder aber auch im DRA?

Fragt sich also, wie wäre es denn weitergegangen wenn es nicht umgeschrieben worden wäre ... ??? Es heißt ja auch, dass ursprünglich AMS auch für die Fortsetzungen vorgesehen war ... ähnlich wie bei Major Zeman .. es hätte also diese Fluchtvariante gar nicht gegeben ... ab welchem zeitpunkt ist aber die urhandlung verlassen worden???

Mir scheint es nämlich so, als ob erst die Drehbücher entstanden seien, dann die Filme gedreht wurden und dann erst die Romane daraus entstanden ... denn selbst in der Erstauflage des Romanes "Das unsichtbare Visier", nennen wir ihn mal Band I, sind ja schon in dem angehängten Bildteil Fotos von den Dreharbeiten der ersten 3 Folgen abgedruckt.

Bisher war ich halt der Meinung das Visiser wurde nicht umgeschrieben nur der Teil 9 etwas schnell "runtergekurbelt" und die Handlung zusammengeschnitten und gerafft.

Nun bin ich fast der Meinung es war umgekehrt ... das Visier wurde doch umgeschrieben und man hat versucht im Band IV der Romanreihe im Nachhinein noch das Beste darsus zu machen und hat noch etwas mehr Spannung in die Sache gepackt. Die Flucht kommt ja ansich im Film gar nicht vor.

Was meint Ihr zu meiner These oder hat jemand Fakten, die die eine der andere Variante belegen???

bisher sind wohl beide Versionen denkbar ... je nachdem von welcher Seite man die "Aservate" betrachtet.

Gruß Marco!





nach oben springen

#2

RE: Forschungsauftrag: Was war zuerst da? Roman oder Film???

in Die Visier-Bücher, sowie alle weiteren Publikationen in Printmedien 04.04.2009 09:30
von Karli
avatar

Interessanter Gedanke .
Sicherlich hätte die Figur Detjen noch einiges aufklären können,
und AMS war eindeutig ein Sympatieträger . So gesehen war es
für die Buch / Filmschaffenden mehr oder weniger überraschend und man
mußte plötzlich einen " Notschluß " konstruieren . Durchaus denkbar .

nach oben springen

#3

RE: Forschungsauftrag: Was war zuerst da? Roman oder Film???

in Die Visier-Bücher, sowie alle weiteren Publikationen in Printmedien 04.04.2009 09:50
von Karli
avatar

Die These hat mir keine Ruhe gelassen und ich hab sofort das Archiv
( Keller ) aufgesucht .
Im Taschenbuch Band 1 (4. Auflage , 1983 ) ist als Copyright-Jahr ,
und das kann man meist als Ersterscheinung nehmen , 1975 angegeben ,
Band 4 gar 1980 . Logisch , das ist keine 100%ige Angabe .
Demnach erschienen die Bücher parallel zu den Filmen .
Heute würde man das Merchandising nennen .
Theoretisch hätte man so genug Zeit gehabt , um eine glaubhaftere
Rückzugsgeschichte als die arg konstruiert wirkende im Film zu entwickeln .
Diese , meine Theorie gerät natürlich sofort ins Wanken , wenn irgendwo noch
ältere Bücher auftauchen !!

nach oben springen

#4

RE: Forschungsauftrag: Was war zuerst da? Roman oder Film???

in Die Visier-Bücher, sowie alle weiteren Publikationen in Printmedien 08.04.2009 08:57
von Karli
avatar

Auch ein Argument pro späteres Buch :
Stellt Euch vor , im kleinen Land schreibt einer ein Buch und
läßt die Helden mit einem gelben Opel Kapitän oder gar dem
recht exotischen Fiat-Coupe rumfahren.
Die Filmschaffenden wären nun gezwungen , mit dem knappen Budget
genau so was zu besorgen .
Da ist es viel günstiger , mit dem vorhandenen Fundus zu drehen
und danach drumrum zu schreiben .
Rein theoretisch.

nach oben springen

#5

RE: Forschungsauftrag: Was war zuerst da? Roman oder Film???

in Die Visier-Bücher, sowie alle weiteren Publikationen in Printmedien 05.05.2009 20:09
von Andreas (DuV)
avatar

Liebe Freunde,

ich denke, bei der Debatte um die Erscheinungsdaten von Filmdrehbüchern und den belletristischen Ausgaben im Militärverlag der DDR sollte man nicht das Gras wachsen hören, wo gar keines vorhanden ist. Die Faktenlage ist hier ganz eindeutig - ich habe seinerzeit alle Erstausgaben gekauft und nunmehr aus dem Bücherregal heraus die Erscheinungsdaten notiert:

Band 1 des Visiers „Kennwort Vergissmeinnicht“ erschien 1975, Band 2 „Das Geheimnis der Masken“ 1976, Band 3 „Depot im Skagerrak“ 1977 und der 4. Band „Sieben Augen hat der Pfau“ erst 1980. Also alles viel später als die Ursendetermine im DDR-Fernsehen. Später folgten ja dann noch viele Paperback-Auflagen.

Der erste Band war zudem noch mit Szenenfotos ausgestattet. Diese mussten später leider weggelassen werden, da man dafür Kunstdruckpapier benötigte, das die DDR auf dem Weltmarkt kaufen musste und künftig nur noch für ausgesprochene Bildbände verwendet werden sollte (so eine damalige Auskunft des Militärverlages, die die Literaturredaktion des „Neuen Deutschlands“ dankenswerter Weise für mich auf Anfrage einholte).

Auch die Tatsache, dass sich die Handlungsabläufe bei Buch und Film gelegentlich unterscheiden, ist so ungewöhnlich nicht - die Debatte betrifft ja vor allem die Endgestaltung des letzten Teils („Pfau“). Ich halte die Buchvariante für gelungener, weil realistischer. Es kommt dort gar nicht erst zu dem Treffen Detjen-Brigitte Sauer (Jugendfreundin), weil ein Erfolg von den Kundschaftern grundsätzlich ausgeschlossen wird:

Zitat Seite 202 von Band 4: „Die Intimsphäre hat tausend Spielarten. Winnie versetzt sich in die Lage von Brigitte. Nein, sie selbst wäre auch nicht zu täuschen, nicht im Hinblick auf eine einstige Liebesbeziehung. Es hat keinen Zweck, den Stier bei den Hörnern packen zu wollen – das kann nicht nur, das muss schief gehen!“

Zudem wird anschaulicher dargestellt, dass auch unseren ansonsten mit allen Wassern gewaschenen Kundschaftern Fehler unterlaufen, die bei der gegnerischen Seite für Fragezeichen sorgen und schließlich in Verdachtsmomente umschlagen (z.B. Detjens Ablehnung Berater einer Rüstungsfirma zu werden, sein ewiges Fahren mit einem einfachen VW Käfer, das Nichterkennen der Sauer-Freundin beim zufälligen Vorbeigehen).

Damit beste Grüße
Andreas (DuV)

nach oben springen

#6

RE: Forschungsauftrag: Was war zuerst da? Roman oder Film???

in Die Visier-Bücher, sowie alle weiteren Publikationen in Printmedien 06.05.2009 19:37
von DuV-Fanclub Gründungsmitglied | 1.070 Beiträge
Hallo Andreas!

Soweit ist und war das ja auch klar und unstrittig ... kern der Frage ist aber trotzdem immer noch der, dass es unklar ist, ob das dem Film zu Grunde liegende Urskribt eine andere Handlung aufweist als Film und Romanausgaben ...

Sprich, wurde nach der Biermann-Affaire erst das Drehbuch geändert und dann nochmals der Roman oder ist der Roman doch die Urfassung?

Wenn ich die Interviews mit den Schauspielern und die SWR Doku usw. richtig deute, sollte ja ursprünglich AMS auch die hauptrolle in allen weiteren Folgen übernehmen, was aber nach der Enttarnung in Film und Buch ja unlogisch gewesen wäre, was nun wiederum nahelegt, des es ursprünglich mal eine andere Vorlage gab.

Und wenn es also die Bücher erst nach den Dreharbeiten gab, lieg es ja nahe dass Bonhoff/Schauer nur so eine Art Urskribt geliefert haben, dass also doch sozusagen 4 oder gar 5 verschiedene Versionen existieren müssten:

1. Urskribt
2. Drehbuch
3. geändertes Drehbuch
4. Film
5. Roman bassierend auf dem geänderten Drehbuch bzw. eigenständige, nachträglich nochmals geänderte Handlung

Sicher alles wage Vermutung und Theorie, aber m.E. doch eine genauere Analyse wert, da mich schon interessieren würde, wie es denn eigentlich laut Urfassung weitergegangen wäre.

Gruß Marco!
zuletzt bearbeitet 06.05.2009 19:40 | nach oben springen

#7

RE: Forschungsauftrag: Was war zuerst da? Roman oder Film???

in Die Visier-Bücher, sowie alle weiteren Publikationen in Printmedien 13.08.2009 17:01
von billyboy03 | 7 Beiträge

Ich glaube, die Wahrheit liegt wie so oft dazwischen.

Das Ganze war ein Filmprojekt des DDR-Fernsehens. Da Bonhoff/Schauer den Stoff (mit dem MfS) erarbeitet haben, war es sicher naheliegend, aus diesem Prestigeprojekt auch noch eine Romanserie zu machen. Dies ist bei den Autoren ja nicht ungewöhnlich (Schatten über Notre Dame z.B. ist als Buch in meinem Besitz inkl. Filmfotos). Es handelt sich also im Wortsinne um "das Buch zum Film". Daß dann bei der Romanfassung die eine oder andere Kleinigkeit verändert wurde, ist ja nicht ungewöhnlich.
Und dem Teil 9 sieht man an, daß er schnell zusammengeschnitten wurde (m.M. nach sind bestimmte Szenen mit G. Schoß vielleicht erst am Ende in dieser Ausführlichkeit hineingeschnitten worden, um ihn zu AMS Nachfolger aufzubauen.) Auch die Stellen mit den Zetteln vom "Doktor" kommen mir inhaltlich so vor, als wären sie erst später dazu gekommen, um eine grundlegend neu Kundschaftergruppe zu propagieren?

nach oben springen

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Wir möchten daher betonen, dass wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der hier gelinkten Seiten haben und uns diese nicht zu Eigen machen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Herr Spejbl
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 433 Themen und 2713 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen